Geschrieben von Catherine Librandi, Senior Consultant Talent Management at AIMS International Switzerland

This article in English / Cet article en français

Eine gesamtheitliche Betrachtung der Person

Ein umfassender Überblick

Das Wort Assessment kommt von dem englischen Verb “to assess”, was soviel bedeutet wie “bewerten”. Um objektiv zu sein, muss eine Bewertung auf folgenden Kriterien beruhen:

  • Eine robuste Vorgehensweise und psychometrische Werkzeuge, die sich als gültig und zuverlässig erwiesen haben
  • Kenntnisse der verschiedenen Industrien, Organisationen und deren internen Strukturen und Prozesse
  • Ein Verständnis für wirtschaftliche Herausforderungen, sowie derjenigen, die mit nachhaltiger wirtschaftlicher Entwicklung zu tun haben
  • Ein Verständnis für die Herausforderungen, denen sich Unternehmen stellen müssen, um in den kommenden Jahren wettbewerbsfähig zu bleiben, sowie für die Strategien und Kompetenzen, die dafür erforderlich sind
  • Ein Verständnis für den Sinn und die Mission von Organisationen, aber auch für kulturelle Aspekte, wie z. B. Werte, welche letztlich das Verhalten der Menschen bestimmen.
  • Ein Verständnis für die Herausforderungen im Zusammenhang mit der Diversität, insbesondere im Hinblick darauf, die Diversität zu einem wichtigen Treiber der Unternehmensleistung zu machen
  • Bewusstsein auf Seiten des Bewerters hinsichtlich der verschiedenen kognitiven Verzerrungen, die eine objektive Bewertung beeinträchtigen können

Aber das ist noch nicht alles. Es braucht auch viel Wissen über die menschliche Psychologie, um die ganze Komplexität, Einzigartigkeit und das Entwicklungspotenzial jedes Menschen zu erfassen.

Mehr Rentabilität durch Assessment

Ziel des Assessments ist es, den Führungskräften eine strukturierte, objektive und faire Entscheidungsgrundlage zu geben, da sie dadurch erfahren können, ob der Kandidat über die notwendigen Kompetenzen (technische und auch nicht-technische, d.h. Verhaltens- und Beziehungs-Kompetenzen, auch « Soft Skills » genannt) verfügt, um eine bestimmte Rolle gut zu erfüllen, ob sein Profil mit der Strategie und den Werten des Unternehmens übereinstimmt und ob er über gutes Entwicklungspotenzial verfügt.

Durch das Aufzeigen der Gaps zwischen den geforderten und den von den Kandidaten mitgebrachten Kompetenzen kann das Assessment einen konkreten Beitrag dazu leisten:

  • Die Entscheidungsträger bei der Auswahl des Kandidaten zu unterstützen, der voraussichtlich die besten Ergebnisse bringen wird (externe Rekrutierung und interne Beförderung)
  • Den Kandidaten bei seiner Integration (Onboarding) zu begleiten, insbesondere bei Kompetenzen, bei denen noch Entwicklungsmöglichkeiten bestehen
  • Reduzierung der Anzahl Fehlrekrutierungen und den damit verbundenen direkten und indirekten Kosten
  • Verbesserung der Leistung, indem die Stärken und das Entwicklungspotenzial von Teams aufgezeigt werden (Talentmanagement und -entwicklung). Dies ermöglicht auch die konkrete Planung der notwendigen Entwicklungsmassnahmen (Training, Entwicklungsplan oder Coaching)

Ein kundenorientierter Ansatz

Als erstes konzentrieren wir uns darauf, genau zu verstehen, was der Kunde erwartet: was ist das Umfeld, was sind die strategischen Herausforderungen, wie sind die Unternehmenskultur, die Anforderungen an die Stelle und die erforderliche Erfahrung, was sind die Verantwortlichkeiten, die zu erreichenden Ziele, die technischen oder «Hard Skills» und die «Soft Skills», die für die erwartete Leistung erforderlich sind? Ebenfalls wird der Zweck des Assessments bestimmt: geht es um die Identifizierung neuer Talente nach einer strategischen Neuausrichtung, geht es um die Besetzung einer strategischen Position, um die Sicherung der Nachfolge, um die Verbesserung der Leistung?

Dieser Dialog zwischen Kunde und Berater ist für uns ein wesentlicher Schritt, unabhängig vom Zweck des Assessments, sei es für die externe Rekrutierung, die interne Rekrutierung/Beförderung bei einem Wechsel der Verantwortlichkeiten (HiPo-Identifikation/Nachfolgeplanung) oder in der Talententwicklung (Identifikation von Fähigkeiten und Entwicklungspotenzial).

Die Auswahl der Schlüsselkompetenzen

In einem zweiten Schritt definieren wir gemeinsam mit dem Kunden die Schlüsselkompetenzen (Soft Skills), die für eine bestimmte Position erforderlich sind (6-8), indem wir entweder den Kompetenzraster des Kunden als Grundlage nehmen oder, falls nicht vorhanden, unseren eigenen vorschlagen. Diese Fähigkeiten umfassen im Allgemeinen Management- und Beziehungsaspekte, sowie diejenigen, die mit emotionaler und sozialer Intelligenz zusammenhängen, und schliesslich auch solche, die mit kognitiven Aspekten zu tun haben.

Das Assessment wird sich daher auf die Bewertung der «Soft Skills» konzentrieren, ohne jedoch die strategischen Aspekte und die Unternehmenskultur (Werte) zu vernachlässigen. Insbesondere wird es möglich sein, Elemente hervorzuheben, die in den ersten Vorstellungsgesprächen schwieriger zu überprüfen sind, wie z.B. die Fähigkeit, Entscheidungen zu treffen, zu überzeugen oder Konflikte zu bewältigen, aber auch die motivationsbezogenen Aspekte, die die Leistung des Kandidaten steigern, wie z.B. das Bedürfnis nach Autonomie, Anerkennung, Wohlbefinden usw. In unseren Assessments überprüfen wir auch die Übereinstimmung zwischen dem Wertesystem des Kandidaten und dem des Unternehmens. Darüber hinaus legen wir neben der Überprüfung der kognitiven Fähigkeiten wie induktives, numerisches und/oder verbales Denken grossen Wert auf die emotionale Intelligenz, da wir aus den erreichten Scores die Verbindungen zu den verschiedenen «Soft Skills» herstellen können: so wird sich eine Person mit hohen Werten im emotionalen Selbstmanagement und der Empathie wahrscheinlich in Verhandlungssituationen, in der Führung und sogar im Konfliktmanagement wohlfühlen, ebenso wird eine Person mit hohen Punktezahlen im emotionalen Bewusstsein wahrscheinlich eher in der Lage sein, Stress zu bewältigen und offen für Feedback zu sein.

Eine 3D-Sicht des Kandidaten

Um diese «Soft Skills» hervorzuheben, führen wir mit den Kandidaten nach Abschluss der Testbatterie (Persönlichkeits-, Motivations- und kognitive Tests) ein 2- bis 3-stündiges Debriefing durch. Dieses Gespräch ermöglicht es uns, von der 2D-Sicht, die die Tests liefern, zu einer umfassenderen, präziseren und konkreteren 3D-Sicht der Person überzugehen. Durch kompetenzbezogene Fragen heben wir konkrete, faktische und kontextuelle Elemente in Bezug auf die Berufserfahrung und das Profil des Kandidaten hervor. Die Informationen, die wir während dieses Gesprächs sammeln, ermöglichen es uns, unsere Hypothesen sowie unsere Zweifel zu überprüfen und zu verifizieren, sowie die Gaps auf der Kompetenzebene zu analysieren (zwischen dem, was erwartet wird und dem, was der Kandidat mitbringt).

Ein massgeschneiderter Bericht

Erst nach diesem umfassenden Gespräch erstellen wir einen detaillierten Bericht, der alle Informationen enthält, die wir während des gesamten Prozesses gesammelt haben, sowie eine Schlussfolgerung und Empfehlung. Wenn die Beurteilung aus Entwicklungsgründen geschieht, können wir gezielte Massnahmen vorschlagen, die es dem Kandidaten ermöglichen können, sich zu entwickeln.

Zu einem höheren Niveau des Selbstbewusstseins

Wir bieten dem Kunden und dem Kandidaten auch ein Gespräch an, in dem die Ergebnisse des Assessments besprochen werden. Unabhängig von der Entscheidung des Kunden ermöglicht dieses Gespräch dem Kandidaten, sich seiner Stärken und Entwicklungsbereiche bewusster zu werden.

Die Stärke unserer Teams: ihre Komplementarität

Unser Team besteht aus Beratern, die eine tiefgründige Kenntnis der verschiedenen Industrien, des wirtschaftlichen Umfeldes und zukünftiger Herausforderungen, sowie Verständnis der Fragen im Zusammenhang mit nachhaltiger Entwicklung und Digitalisierung, sowie der menschlichen Psychologie mitbringen. Wir haben einen globalen Ansatz und eine internationale Denkweise, da wir in mehr als 50 Ländern präsent sind. Unsere Berater sind Experten, sowohl im Bereich Executive Search als auch in der Talententwicklung. Mit AIMS haben Sie einen Partner, der Ihre Bedürfnisse und Erwartungen versteht und das beste Team bilden wird, um Sie während des gesamten Prozesses zu begleiten.

AIMS SWITZERLAND